Dienstag, 9. Oktober 2012

Ökofair im Büro


15. – 23. Oktober 2012

im Foyer Jägerstr. 14 – 18 Stuttgart

Ständige Ausstellung und tägliche Veranstaltungen mit

Kurzvortrag um 12 Uhr mit der Möglichkeit für Gespräch bis 14 Uhr



Die durchschnittliche Wochenarbeitszeit beträgt in Deutschland 39,9 Stunden, viele Beschäftigte arbeiten erheblich länger. Dort sehen sie ihre KollegInnen, erreichen Erfolge, stecken Misserfolge ein, erfahren Anerkennung und verbringen einen großen Teil ihres Lebens. Es liegt also nahe, der Gestaltung des Arbeitsumfelds genauso große Sorgfalt zu widmen wie der des eigenen Zuhauses.



Aus ökologischer Sicht lohnt es sich, einmal genauer über Abläufe im Büro nachzudenken. Wie viel Kaffee wird dort getrunken, wie viel Papier bedruckt, wie viel Strom verbraucht? In den eigenen vier Wänden hat jeder die Wahl, immer mehr Menschen nutzen sie: Sie achten beim Einkauf auf Siegel, die ökologische oder soziale Qualität auszeichnen, auf den Energieverbrauch neuer Haushaltsgeräte.



Was sich im Privatalltag mit geringem Aufwand verwirklichen lässt, scheint jedoch im Berufsalltag viel schwieriger. Im Arbeitsleben werden Kaffee, Druckerpapier, Glühlampen usw. häufig zentral eingekauft. Nicht selten wird da vor allem an den kurzfristigen Preis und nicht so sehr an die langfristigen Kosten gedacht oder über Alternativen nachgedacht. Schade, aber was soll der/die Einzelne da schon tun?. Zugegeben, große Änderungen brauchen die Unterstützung von Vorgesetzten und KollegInnen. Doch: Häufig kennen sich alle KollegInnen und haben einen kurzen Weg zu Vorgesetzten. Da ist die/der Einzelne mit seinen Ideen gar nicht so allein und der Gedanke des öko-fairen Handelns kann auch im Büro in die Tat umgesetzt werden.



Programm



• Montag, 15. Oktober 2012, 11.30 Uhr

kleiner Stehempfang zur Auftaktveranstaltung

Klaus-Peter Koch, Umweltbeauftragter der Evangelischen Landeskirche in Württemberg

Silke Wedemeier, Koordinatorin Nachhaltigkeitsteam Haus Birkach



• Dienstag, 16. Oktober 2012, 12.00 Uhr

Wie wirkt sich das Klimaschutzkonzept der Landeskirche auf die tägliche Büroarbeit aus?

Klaus-Peter Koch, Umweltbeauftragter der Evangelischen Landeskirche in Württemberg



• Mittwoch, 17. Oktober 2012, 12.00 Uhr

Schöpfung bewahren mit System

Helga Baur, Geschäftsstelle Grüner Gockel

Silke Wedemeier, Koordinatorin Nachhaltigkeitsteam Haus Birkach



• Donnerstag, 18. Oktober 2012, 12.00 Uhr

Ökofairer Einkauf – Was heißt das für Büros im kirchlichen / öffentlichen Einrichtungen?

Uta Umpfenbach, DEAB, Projekt ökofaire Beschaffung



• Freitag, 19. Oktober 2012, 12.00 Uhr

Modernes Recyclingpapier mit blauem Engel

Frau Dausch/Frau Lehr, Greenpeace Stuttgart



• Montag, 22. Oktober 2012, 12.00 Uhr

PC – Einstellungssache?! Wie können NutzerInnen ihre Einstellungen (Energie-, Druckoptionen, …) optimieren

Herr Pfrommer, IT-Abteilung im OKR



• Dienstag, 23. Oktober 2012, 12.00 Uhr

Arbeitssicherheit – auch im Büro?

Herr Bachmann, Fachstelle Arbeitssicherheit im OKR





Veranstalter:


Umweltarbeit in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg

Evangelisches Bildungszentrum der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, Haus Birkach

Der Grüne Gockel – Kirchliches Umweltmanagement in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg